Cannabisöl kaufen

Hier Cannabisöl kaufen

Cannabisöl kaufen von hoher Qualität

Cannabisöl aus kontrolliertem Anbau

Du möchtest Cannabisöl kaufen, von hoher Qualität zu günstigen Preisen? Unsere Partner bieten Dir hier genau das und dabei noch einen schnellen unkomplizierten Versand.

Des Weiteren kannst Du auch nach Nahrungsergänzung oder Kosmetik auf Basis von Cannabisöl schauen.

Cannabisöl / CBD-Öl ist ein Geschenk der Natur.

Das bestätigen immer mehr Berichte von Cannabisöl Nutzern. Sie zeigen auf, das Cannabidiole Schmerzen lindern, Symptome verbessern, Gesund erhalten und sogar zur Heilung von diversen Erkrankungen beitragen können.

Verliere nicht die Übersicht

Auf der Suche nach dem richtigen Cannabisöl/CBD-Öl verliert man sich schnell im Informationsdschungel

Welches Cannabisöl kaufen? Welches ist das Beste für mich? Welche Dosierung möchte ich haben? Wie wirkt Cannabisöl? Bei welchem Shop soll ich es erwerben? Und viele andere offene Fragen… Wir bieten Dir hier eine Auswahl an geprüften Produkten und von vertrauenswürdigen Händlern/Herstellen, welche Dir eine hervorragende Qualität und einen sicheren Kauf anbieten. 

Du kannst also in Ruhe entscheiden mit welchem der Produkte Du Dich am wohlsten fühlst. Außerdem bieten Dir diese Hersteller auch weitere Produkte rund um CBD an. Z.B. ist es ebenso möglich CBD in Tablettenform zu bekommen. 

An dieser Stelle möchten wir ausdrücklich darauf aufmerksam machen, das CBD KEINE berauschende Wirkung hat und auch nicht mit THC  (jenem Bestandteil von Cannabis welcher den Rausch hervorruft) zu vergleichen ist. 

Bei Cannabisöl /CBD-Öl handelt sich dabei um den Bestandteil, der die positiven Eigenschaften und Wirkungen von Cannabis hervorruft. Es ist keine Droge und seit 2017 als Fertigarzneimittel in Deutschland legal zu erwerben.

Gratuliere zu Deiner Entscheidung, dass Du Cannabisöl kaufen und Dir damit etwas Gutes tun möchtest.

Contact Us
For any question please send us a message.

CBD-Öl Blog
You are invited to visit our forum and knowledge base

Therapeutische Bedeutung von Cannabisöl

Indikatoren von Cannabis

Als nachgewiesen in der Medizin gilt eine Wirksamkeit von Cannabis in der Therapie chronischer, neuropathischer Schmerzen. Andere Bestandteile von Cannabis werden u.a bei Chemotherapie – Übelkeit und Erbrechen angewendet. Eine durch Tumor- oder AIDS- Erkrankung verursachte Kachexie, kann durch Cannabis und deren Appetit steigernder Wirkung, gelindert werden.
In der Palliativmedizin ist durch die Fortsetzung einer Cannabistherapie bei neuropathischen Schmerzen, Spastik bei Multipler Sklerose oder nach Neurotraumata eine erhebliche Verbesserung erfolgt. Dies wurde durch nachgewiesene, erfolgreiche Symptomkontrolle etabliert. Schmerzpatienten können durch  pharmazeutisches Cannabis die Einnahme von Opioden reduzieren oder gänzlich absetzen. 

Anwendung im Rahmen von Heilversuchen
Cannabis findet beispielsweise bei therapiefraktärem Appetitverlust, als Koanalgetikum bei chronischem Schmerzsyndrom sowie bei nicht behandelbaren Krampfanfällen, insbesondere bei Kindern Anwendung. Es gibt einen Nutzen gegen Übelkeit und Erbrechen, bei chemotherapeutisch behandelter Krebserkrankung oder bei HIV/AIDS. Zahlreiche ältere wissenschaftliche Studien gegen einen positiven Heilerfolg von Cannabis sind aufgrund ihres Designs oder ihrer mangelhaften methodischen Qualität als unzureichend anzusehen.

Über die folgenden Links wirst Du direkt zu den von uns empfohlenen Herstellern geleitet. Hier findest Du eine große Auswahl an CBD Produkten. Diese kannst Du in Deutschland, ohne Befürchtungen gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verstoßen, erwerben. Des Weiteren bieten diese Hersteller auch andere Produkte die Cannabisöl/ CBD-Öl enthalten an. Hierzu gehören z.B weitere Nahrungsergänzungsmittel oder auch kosmetische Produkte uvm.

Geschichte von Cannabis als Heilmittel

In vielen Kulturen wird Cannabis/ Cannabinoide in der traditionellen Medizin verwendet. Aus der Vielzahl der in der Pflanze enthaltenen Wirkstoffe wie Cannabinoide wird in moderner Zeit vor allem Cannabidiol (CBD) als pharma- kologisch besonders wirksame Bestandteile isoliert und gesondert erforscht.
In Österreich ist Cannabis nur dann ein verkehrs- und verschreibungsfähiges Arzneimittel, wenn es als Fertigarzneimittel zugelassen ist. Deutschland hat seit dem 10. März 2017 darüber hinaus auch Cannabisblüten und -extrakte als Arzneimittel zugelassen. Bedingung hierfür ist der Anbau zu medizinischen Zwecken unter staatlicher Kontrolle beziehungsweise Importen.

Cannabis wird in verschiedenen Kulturen seit Jahrtausenden als Arzneimittel verwendet. Der im 16. Jahrhundert v. Chr. Entstandene Papyrus Ebers erwähnt eine als Cannabis identifizierte Pflanze als Bestandteil eines Heilmittels „für den Zehennagel“. Die Rezeptur – unter Verwendung von Ocker – legt eine Anwendung als Umschlag nahe.
In der klassischen, chinesischen Literatur der Heilpflanzenkunde aus dem 2. oder 3. Jahrhundert n. Chr., wird das Harz der Cannabisblüte als Heilmittel bei Verstopfung, Frauenkrankheiten, Gicht, Malaria, Rheuma erwähnt.Auch in der antiken Medizin war die Cannabispflanze bekannt. Die antike Medizin der Heilkräfte der Cannabispflanze wurde von islamischen Ärzten übernommen und weiterentwickelt. Hier wurden überwiegend die gepressten Samen der Cannabispflanze, weniger oft die Blätter, verwendet. Im 10. Jahrhundert wurde aus den Samen erstmalig Cannabisöl zur Behandlung von Ohrenkrankheiten und gegen Wurmbefall verwendet. Weiterhin wurde das Cannabisöl bei Hautkrankheiten eingesetzt. Auch bei schmerzenden Erkrankungen sowie zur Behandlung von Nerven- und Augenschmerzen wurde Cannabis genutzt.Cannabis fand ab dem 11. Jahrhundert Eingang in die Klostermedizin und wurde bei unterschiedlichen Beschwerden und als Ersatz für Opium eingesetzt. Man empfahl Cannabis als Mittel gegen Übelkeit und Magenschmerzen. 

Einzug von Cannabis in die moderne Medizin

In die moderne Medizin fand Cannabis Einzug im Jahr 1839. Hier wurde eine schmerzstillende, krampflösende und muskelentspannende Wirkung nach Anwendung von Cannabis festgestellt. Auf Basis dieser Beobachtungen fand Cannabis Anwendung bei Rheuma, Cholera und Tetanus.Im 19. Jahrhundert entdeckte man Cannabis als populäres Schlafmittel. Besonders verbreitet waren ethanolische Extrakte aus Cannabiskraut. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurden cannabishaltige Arzneimittel wegen ihrer schwankenden Wirkung, schwierigen Dosierung, des Risikos paradoxer Wirkungen nach und nach durch synthetische Medikamente, deren Nutzen in modernen klinische Studien nachgewiesen werden konnte, ersetzt. 

Wir hoffen wir konnten Dir ein wenig Einblick und Information über die wunderbaren Heilkräfte von Cannabis mitgeben. Wenn wir Dir die Entscheidung leichter machen und Deine Zweifel ausräumen konnten klicke auf einen der folgenden Links.

Cannabis ein Wunder der Natur

Cannabisöl / CBD-Öl hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten MIttel in der Natur- bzw. Alternativmedizin entwickelt. Stellenweise herrscht aber Unklarheit über seine korrekte Bezeichnung. Häufig wird das technisch klingende „CBD-Öl“ auch „Cannabis-Öl“ genannt. Sachlich ist das durchaus richtig. Das CBD-Öl wird schließlich aus der Cannabispflanze gewonnen. Doch das kann zu Missverständnissen und unberechtigten Ressentimentes führen.

100% Vertrauen zu den Herstellern

WIr führen hier nur Hersteller von Cannabisöl, Liquid, Kapseln oder Cremes sowie weiteren Produkten, welchen wir zu 100% vertrauen. Ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis liegt bei allen Produkten vor.

Was ist Cannabis

Cannabis ist eigentlich das lateinische Wort für Hanf. In Deutschland und vielen anderen Ländern wird der Begriff Cannabis allerdings oft umfassend für die Hanfpflanze und die THC-haltigen Inhaltsstoffe genutzt. Als Marihuana oder Gras bezeichnet man die getrockneten Blüten der weiblichen Hanfpflanze. An Drüsenhaaren auf diesen Blüten sitzt das „Harz“ der Pflanze, mit seinen hohen Konzentrationen von THC, CBD und anderen Cannabinoiden. 

Pharmakologische aktive Bestandteile von Cannabisöl

Bislang wurden insgesamt 113 verschiedene Cannabinoide identifiziert, deren Wirkung im Detail meist noch unbekannt sind. Die aktuell am häufigsten diskutierten Cannabinoide die vermutlich hauptsächlich für die therapeutischen Effekte verantwortlich sind, sind Cannabidiol (CBD) Δ9-Tetrhydrocannabinol (THC). Ein weiteres natürlich vorkommendes Cannabinoide ist Cannabigerol (CBG),

Cannabispfanze
Heilerfolge von Cannabisöl
Die folgende Tabelle verschafft Dir einen eindrucksvollen Eindruck über die positiven Eigenschaften von CBD

Externe Informationen rund um Cannabisöl/ CBD- Öl

Marihuana
getrockneten Blüten der weiblichen Hanfpflanze

Wenn Du weitere Informationen zu Cannabisöl /CBD-Öl suchst dann schau doch mal auf die folgenden Seiten. Dort stehen viele Informationen rund um das Thema CBD.

https://de.wikipedia.org/wiki/Cannabidiol
https://vitalinstitut.net/cbd-oel-informationen-und-studien-zur-wirkung/
https://www.praktischarzt.de/blog/blog-partner/cbd-oel/

Haschhisch
Auch Haschhisch wird aus Cannabis gewonnen